Über mich

Hanno Loewy, geboren 1961 in Frankfurt am Main. Literatur- und Filmwissenschaftler, Ausstellungsmacher und Publizist, seit 2004 Direktor des Jüdischen Museums Hohenems in Vorarlberg.
Studium in Frankfurt am Main und Promotion in Konstanz über Filmtheorie und Märchen. Als Ausstellungskurator beteiligt an den Dauerausstellungen der Jüdischen Museen Frankfurt und Berlin. Von 1990 bis 2000 Projektleiter und dann Gründungsdirektor des Fritz Bauer Instituts für Holocauststudien in Frankfurt am Main.
Zahlreiche Veröffentlichungen (und Ausstellungen) zur jüdischen Geschichte und Gegenwart, zum Holocaust, zur Filmgeschichte, populären Kultur und Fotografie, unter anderem:
Holocaust. Grenzen des Verstehens. Eine Debatte über die Besetzung der Geschichte (als Hg.), Reinbek 1992, Taxi nach Auschwitz. Feuilletons, Berlin 2002,  Béla Balázs: Märchen, Ritual und Film, Berlin 2003, „Hast Du meine Alpen gesehen? Eine jüdische Beziehungsgeschichte (als Hg. zusammen mit Gerhard Milchram), Hohenems 2009, Jukebox. Jewkbox! Ein jüdisches Jahrhundert auf Schellack & Vinyl, Hohenems 2014.
Werbeanzeigen